LILO WANDERS

Travestieikone, Moderatorin

Lilo Wanders, Foto: Michael Reh

Lilo Wanders, Foto: Michael Reh

Lilo Wanders ist eine Kult-Diva, eine Art moralische Instanz und Ratgeberin für alle Lebenslagen. Ihre charmanten Moderationen, ihre kluge TV-Präsenz und ihre pointiert unterhaltsamen Bühnenprogramme zeigen die Facetten dieser ungewöhnlichen Künstlerin.

Lilo Wanders erfand sich selbst als Figur für ein Theaterstück im Schmidt Theater in Hamburg, moderierte neben Corny Littmann und Marlene Jaschke vier Jahre die legendäre Schmidt Mitternachtsshow im NDR und wurde europaweit bekannt als Präsentatorin der Sendung ‘Wa(h)re Liebe’ beim Sender VOX.

Ihre Einzigartigkeit zeigt sich auch darin, dass sie von den Medien als reale Person behandelt wird — sie spielt Filmrollen, schreibt Bücher, ist Gast in Talk-Shows und debattiert öffentlich über Fragen zur Philosophie.

Daneben steht sie seit Jahren in den großen Städten und der Provinz mit eigenen kabarettistischen Programmen, z.B. “Pulsschlag tief in ihr – Lilos erotische Lesung”; “Lilo Wanders: Sex ist ihr Hobby”, “LiebesLeben” oder auch “Lilo Wanders als Evelyn Künneke in: Die Mythomanin” und “Lilo Wanders in: Der graue Engel von Moritz Rinke” auf deutschsprachigen Bühnen.
In den Sommermonaten führt Lilo Wanders mit ihrer Kieztour Touristen und Einheimische durch ihren Stadtteil St. Pauli.

 

BUCHEN SIE JETZT LILO WANDERS exklusiv für Ihr Event!

 

 

Foto: Pressefrei

Foto: Pressefrei

Was die Presse schreibt:
“Kult-Diva & schillernde Talkmasterin!” Focus

“Auf Liebe eingestellt, verkörpert Lilo Wanders von Kopf bis Fuß einen Frauentyp, den es eigentlich nicht mehr gibt: Die Femme fatale. Rührend altmodisch ihre Lanzen, die sie für Liebe und Beischlaf brach und gegen Tabus, die keine mehr sind. Mit Hüftschwung, Herz und Anzüglichkeiten rannte Wanders Türen ein, die sie selbst geöffnet hat. Denn bekannt geworden ist die über das Fernsehen (Wa(h)re Liebe), wo Erotik oder Intimität in unzähligen Talkshows von unzähligen Fünfminutenberühmtheiten bereitwillig totgeredet wird. Zwischen Zigarettenzügen zelebrierte Wanders sich als Liebesüberlebende – mit mütterlichem Sexappeal, Herz und Seele plauderte sie sich durch Diäten, Partnersuche und Enthaltsamkeit (“macht Pickel”).” Bonner Rundschau